Narzissmus- Beziehungen mutig beleuchten

with brave wings she flies

Vielleicht haben Sie bereits einiges gelesen? Narzissmus- Themen sind aktuell in aller Munde und Ohren.

Ich versuche konzentriert ein Bild zu skizzieren, das begreiflich und sichtbar macht warum Hochsensible und Hochintuitive oft ein Gegenüber anziehen, dass diese Züge aufweist.

Nicht für alle gilt dies und nicht immer im Extremen!!!!

Abriss einer deutlich ausgeprägten narzisstischen Persönlichkeitsstruktur:

Der Partner, die Freundin, das eigene Kind oder der Arbeitskollege existiert nicht als Person sondern als Träger einer Eigenschaft, die der Narzisst sich anzueignen sucht.

Er ernährt sich von der Energie derer, die sich seinem „Zauber“ fügen.

Der Narzisst an sich möchte sich das holen was er selbst nicht hat.
Er muss mit allen Mitteln seine innere Leere auffüllen.

Die Substanz (EMOITONEN) des anderen erfüllt ihn selbst, die eigene Leere ist dann nich mehr spürbar.

Narzissten stehen meist neben sich und suchen Menschen die sich selbst verwirklichen…

Menschen die voll sind mit LEBEN.

Menschen die viel fühlen, reich sind im Inneren.

Menschen die mitfühlend sind, die sich sorgen. Teils selbstlos.

Menschen die inspirierend sind und stark.

Menschen die schön sind, innerlich  u.o. äußerlich.

Anfangs wird der Partner eingehüllt mit Charme, Zuwendung, Interesse und Aufmerksamkeit.

Dies dient allerdings nur dem Narzissen um das zu erreichen was er will. Nämlich, dass der andere bei ihm bleibt.

Die WENDE:

Sobald der andere an der Angel ist, wird dessen Selbstwert angegriffen.
Das Selbstvertrauen des anderen wird systematisch herabgesetzt um sich selbst aufzuwerten.

Der Partner weiss in diesen Momenten gar nicht wie ihm geschieht. Die Situation ist so absurd, dass meist der erste Impuls an sich selbst gerichtet ist. Vielleicht habe ich wirklich etwas falsch gemacht?

Das perfide Spiel beginnt. Der Partner bringt viel mit, aber es ist nie genug. Der Narzisst ist nie zufrieden.

Wer sich selbst nicht wohl fühlt will auch nicht, dass anderer sich wohl fühlen.
Selbst die eigenen Kinder nicht!!!!!

Die Unfähigkeit zu echter Liebe lässt sie ungezwungene und freie Beziehungen zerstören.

Sie erfreuen sich am Leid des anderen, an der Niederlage des anderen.

Alles im Umfeld wird kritisiert…“wenn alle Nullen sind bin ich grossartig“.

 

Hochsensibel- Psychotherapie bei Narzissmus-Fragen

 

Der empatische Hochsensible fühlt sich erstmal angezogen vom Charme und der Aufmerksamkeit des Narzissten.

Das dies nur gespielt ist und dem Zweck dient, zu benutzen, ist schwer erkennbar.

Unbewusst spürt der sensibel und einfühlsame Partner jedoch das Defitiz des anderen.

Der Hochsensibel gibt gerne. Und er hat auch definitv viel zu geben.

Er füllt den Narzissten auf. Emotional. Und er erfüllt ihn mit seinem eigenen, inneren Reichtum .

Der eine gibt zu viel und der andere nimmt zu viel.

Warum dies so ist, lässt sich nur erkennen in dem die Geschichte der Betroffenen beleuchtet wird.

Beide Seiten können aneinander lernen und erheblich profitieren.

Ist eine Situation so extrem wie oben beschrieben, ist es wahrscheinlich heilsamer zu gehen.

In abgeschwächter Form können solche Beziehungen für beide wertvoll weiterentwickelt werden.

So wäre beiden geholfen und Beziehungen können weiter bestehen.

Echte und authentische Beziehungen dürfen gelebt werden und lassen echte Liebe wachsen und noch grösser werden.